Cannabis: Faszinierende Pflanze

Ich finde es sehr spannend, daß eine Pflanze Stoffe derart unterschiedlicher und hochkomplexer Struktur (THC und beta-Carophyllen) hervorbringt, die auf 2 verwandte Rezeptoren (CB1 und CB2) wirken. Welchen evolutionären Vorteil hat die Pflanze davon beziehungsweise welche Selektionsbedingungen haben zu einer solch faszinierenden Entwicklung geführt?

Dr. Wolfgang Schechinger - 27.06.08

Artikel lesen