Veröffentlicht: 10.12.12
Campus

Wie wir entscheiden

Globe, das Magazin der ETH Zürich und der ETH Alumni, legt in der soeben erschienenen Dezember-Ausgabe den Schwerpunkt auf die Frage, wie wir in komplexen Systemen Entscheidungen treffen. Erhältlich ist Globe auch als iPad-Ausgabe in Deutsch und Englisch.

Martina Märki

Ein Kind ist schwer erkrankt – aufgrund welcher Faktoren entscheiden Eltern, welche Massnahmen ergriffen werden sollen? ETH-Forscher Ryan Murphy, Professor für Entscheidungstheorie, hat zusammen mit Kollegen aus den USA untersucht, wie die Formulierung des Krankheitsverlaufs die Entscheidungen beeinflusst. Danach sind Eltern weniger bereit, Risiken in der Behandlung einzugehen, wenn Ärzte die Prognose positiv formulieren, also von Überlebenschancen sprechen. Dagegen sind sie risikobereiter, wenn von Sterblichkeitsraten die Rede ist. Generell gewichten Menschen drohende Verluste offenbar viel stärker als die Aussicht auf Gewinn – und reagieren entsprechend risikobereiter. Dies demonstrieren auch Laborversuche, welche ETH-Forschende im speziell dafür konzipierten Entscheidungslabor durchführen – nachzulesen in der aktuellen Ausgabe des ETH-Magazins Globe.

Viele Bereiche, in denen wir Entscheidungen treffen müssen, werden immer komplexer. Die Mechanismen in komplexen Systemen sind jedoch schwer vorhersehbar. Die Natur-, Ingenieur- und Sozialwissenschaften an der ETH Zürich erforschen solche Systeme, indem sie mit ihnen interagieren, sie modellieren oder sie nachbauen. In der aktuellen Globe-Ausgabe beleuchten verschiedene Beiträge, wie Entscheidungen innerhalb komplexer Systeme zustande kommen. Es sind Beispiele, die jeder kennt: Wann verhalten wir uns umweltfreundlich, zum Beispiel bei Kaufentscheiden? Was beeinflusst unsere Wahl der Verkehrsmittel oder unser Handeln im Finanzmarkt?

Globe begleitet ausserdem wagemutige Forscher aufs Matterhorn, die mit einer beispiellosen mehrjährigen Messkampagne erkundet haben, was sich unter der rissigen Haut des Schweizer Wahrzeichens abspielt. Und der neue Rektor der ETH Zürich, Lino Guzzella, erzählt von seinen ersten 100 Tagen im neuen Amt und was ihn als passionierten Hochschullehrer antreibt.

Globe

Das Magazin der ETH Zürich und der ETH Alumni kann im Abonnement als deutsche Printausgabe bezogen werden. Neu ist Globe auch als kostenlose iPad-App in Deutsch und Englisch verfügbar. Das Magazin Globe gibt es ebenfalls im Internet in Deutsch und Englisch zum Downloaden.

 
Leserkommentare:
Wir sind an Ihrer Meinung interessiert. Bitte schreiben Sie uns: